DAMPFSPERREN

Dampfsperren von Binné

In Altbauten kämpfen Hausbesitzer oft mit Feuchtigkeit und Wärmeverlust. Die Zukunft sieht anders aus. Mit unseren Dampfsperren bieten wir ein Material, das optimal zur Dämmung und Abdichtung von Dächern passt. Das Material verhindert die Diffusion von Wasserdampf und schützt die Wärmedämmung so vor Feuchtigkeitsansammlung.

Weitere Informationen zu unseren Dampfsperrfolien finden Sie weiter unten.

Unsere Produkte

kaltselbstklebende Dampfsperre-DURITHERM-KSD-SN-Behelfsabdichtung-binnéDURITHERM KSD-SN
Kaltselbstklebende Dampfsperrbahn für die Behelfsabdichtung

 

 

kaltselbstlebende Dampfsperre DURITHERM KSD-H-B-ST-BLRDURITHERM KSD-H/-B/-ST/-BLR
Kaltselbstklebende Dampfsperrbahnen

 

 

Dampfsperre Bisotekt_Turbo_DS BinnéBISOTEKT TURBO DS
Elastomerbitumen-Dampfsperrbahn

 

 

Dampfsperre Bisotekt_EL-A-Glas_EL-A-Vlies BinnéBISOTEKT EL-A-GLAS/EL-A-VLIES
Elastomerbitumen-Dampfsperrbahnen

 

 

Dampfsperre auf Holzschalung Poly_DSB-Nagelrand BinnéPOLY DSB-NAGELRAND
Dampfsperrbahn auf Holzschalung für die Behelfsabdichtung

 

 

Dampfsperre – Schutz vor Feuchtigkeit

Kommt es zur Feuchtigkeitsansammlung in Bauteilen, sind Schäden und Schimmel oft nicht weit. Daher sollte die Planung einer Dachdämmung eine Ausweichmöglichkeit für diese Feuchtigkeit schaffen. Üblicherweise kommen hierfür Dampfsperrfolien oder Dampfbremsfolien zum Einsatz.

Dampfsperre vs. Dampfbremse

Die Dampfbremse ist eine diffusionshemmende Bauteilschicht, die das Eindringen von Feuchtigkeit durch Wasserdampf in ein anderes Bauteil mindern bzw. bremsen soll. Gemessen wird dies über den sd-Wert (wasserdampfdiffusionsäquivalente Luftschichtdicke), der bei Dampfbremsen 0,5 bis 1500 m beträgt. Die Dampfsperre dagegen ist eine diffusionsdichte Bauteilschicht, die verhindern soll, dass Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf in ein anderes Bauteil eindringen und dort zu Schäden führen kann. Ihr sd-Wert (wasserdampfdiffusionsäquivalente Luftschichtdicke) beträgt mindestens 1500 m.

Wann nutzt man die Dampfsperre, wann die Dampfbremse?

Dämmstoffe verlieren umso stärker an Leistungsfähigkeit, je feuchter sie werden. Dampfsperren werden verwendet, wenn das Eindringen von Feuchtigkeit in die Dämmung verhindert werden soll. Dies ist bei einer Flachdachabdichtung der Fall. Die Dampfsperre über der Unterkonstruktion verhindert einen Übergang von Feuchtigkeit in die Dämmung. Die Dämmung wiederum wird oberseitig durch eine Abdichtung z. B. durch zweilagige Bitumenbahnen gegen Feuchtigkeit von oben geschützt.
Die Dampfbremse kommt häufig bei der Steildachdämmung zum Einsatz. Sie bremst die Wasserdampfdiffusion, ohne sie komplett zu stoppen und ermöglicht über eine Hinterlüftung eine Austrocknung der Konstruktion nach außen. Dämmmaterialfeuchte und auch aus dem Gebäudeinneren herauskommender Wasserdampf kann ohne Schaden abgeführt werden.

Was ist ein sd-Wert?

Der sd-Wert ist eine Kennzahl aus der Bauphysik. Sie sagt aus, wie hoch ein Wasserdampfdiffusionswiderstand eines Baustoffes ist. Also wie durchlässig ist dieser Baustoff gegenüber gasförmigen Wassermolekülen. Es gilt: Je höher der sd-Wert, desto weniger Feuchtigkeit diffundiert durch den Baustoff. Die Diffusionsoffenheit sinkt mit steigendem sd-Wert.

Welchen sd-Wert haben eine Dampfbremse und eine Dampfsperre?

Befindet sich der sd-Wert zwischen 0,5 m und 1.500 m handelt es sich um eine Dampfbremse. Ab einem Wert von 1500 m spricht man hingegen von einer Dampfsperre. Hier diffundiert bauphysikalisch praktisch keine Feuchtigkeit durch das Material.

Anforderungen an die Dampfsperre

Bei der Feuchtigkeitssperre ist eine präzise Arbeit mit einem sehr exakten Verschluss zwingend notwendig. Sind die Kanten nicht richtig abgedichtet oder gibt es Risse im Material, so sammelt sich an diesen Stellen vermehrt die Feuchtigkeit und es kommt zu Schäden. Hierfür bietet Binné selbstklebende Dampfsperrbahnen (Kaltselbstklebe-Bahnen) an, die ohne Brenner einen dichten Abschluss bieten. Damit lässt sich das Material auch auf temperaturempfindlichen Untergründen leicht und sicher auftragen. Neben der Verarbeitung des Materials ist das Material selbst von wesentlichem Wert. Daher arbeitet Binné stetig an einer Verbesserung der Materialien. Der Klebstoff wurde über die Jahre so lange weiterentwickelt, bis eine optimale Klebekraft gewährleistet war. Die Dampfsperrbahn EL-A-Glas zum Schweißen haben zudem eine Glasgewebeeinlage, die das Material vor Rissen und Brüchen schützt und trotzdem flexibel macht.

Zwei Anwendungsbeispiele mit einer Dampfsperre

Dachdämmung auf einer Holzschalung mit Dampfsperre

Bei der Dachdämmung auf Holzschalung handelt es sich in unserem Beispiel um eine Systemlösung für Flachdächer
Holzschalung
 POLY DSB-NAGELRAND – Elastomerbitumen-Dampfsperrbahn, kaltselbstklebend, nagelbar, mit Sicherheitsschweißrand
DURIPOR Hartschaum aus EPS
DURITHERM KSU 35 – Kaltselbstklebende Unterlagsbahn
CALIDA Plus – Polymerbitumen(plasto-elastisch)-Schweißbahn

Weitere Informationen zum Aufbau und der Durchführung erhalten Sie in dem PDF-Dokument

Dachdämmung auf einem Stahltrapezblech mit Dampfsperre

Gefälledach
Dieser Aufbau ist eine klassische Systemlösung für ein Gefälledach mit Stahltrapezblech. Die Unterkonstruktion hat eine Neigung von mindestens 2%.


Stahltrapezblech
DURIPOL Voranstrich
DURITHERM KSD-H – Kaltselbstklebende Dampfsperrbahn
DURIPOR Gefälledach aus EPS
DURITHERM KSU 35 – Kaltseblstklebende Unterlagsbahn
BISOTEKT POLY 6000 – Elastomerbitumen-Schweißbahn

Weitere Informationen zum Aufbau und der Durchführung erhalten Sie in dem PDF-Dokument

Flachdach

Der Aufbau der Dachdämmung eines Flachdachs mit einer Unterkonstruktionsneigung über 2% unterscheidet sich von der Systemlösung des Gefälledaches. Beim Gefälledach schafft das DURIPOR Gefälledach aus EPS das für die Wasserableitung nötige Gefälle. Weist die Unterkonstruktion bereits eine Neigung von über 2% aus, kommt das für Flachdächer geeignete waagerechte DURIPOR EPS Hartschaum zum Einsatz.

Beratung anfordern

Wir senden Ihnen gerne weiteres Infomaterial zu, unterstützen Sie bei der Planung oder gehen neue Geschäftsbeziehungen mit Händlern ein. Wenden Sie sich bei Fragen rund um unsere Produkte an uns unter der Telefonnummer 04101 50050 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@binne.de.